TuS Haltern am See und Magnus Niemöller verständigen sich auf eine Vertragsauflösung

Nach den Grundsatz- und Personalentscheidungen der letzten Wochen verständigten sich der TuS Haltern am See und Magnus Niemöller im gegenseitigen Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung mit Wirkung zum 30.06.2020.

„Wir haben in den letzten Jahren mit dem Aufstieg in die Regionalliga und dem Klassenerhalt den maximal denkbaren Erfolg beim TuS Haltern am See erreicht“, äußert sich der Leiter Sport Sascha Kopschina zur Trennung. „Mit dem Strategiewechsel hin zum Bilbao-Konzept war jedoch klar, dass wir vor sportlichen und personellen Veränderungen stehen“. Mit der Konzentration auf Halterner Spieler und Talente aus der eigenen Jugend hatte sich der TuS unlängst freiwillig aus der Regionalliga zurückgezogen. „Wir wünschen Magnus alles Gute für die Zukunft!"
 
Magnus Niemöller: "Ich danke allen TuS-Weggefährten für die gemeinsame Zeit während der letzten vier Jahre und bin natürlich maximal stolz auf meine Spieler, ohne die diese großartige sportliche Erfolgsbilanz der vergangenen Spielzeiten niemals möglich gewesen wäre. Dass diese 4 Jahre nun mit dem sportlichen Klassenerhalt in der Regionalliga West enden, ist phänomenal. Bei der Umsetzung des neuen strategischen Konzepts wünsche ich allen nun handelnden Personen alles Gute.“


TuS Haltern am See lässt Zuschauer zu - Sonderreglung bei Junioren-Spielen

Am kommenden Wochenende stehen die ersten Testspiele der Senioren des TuS Haltern am See in der heimischen Stausee-Kampfbahn an. Damit den Spielen auch Zuschauer beiwohnen können, hat der Verein nun ein Hygiene-Konzept erstellt. Eine Ausnahme bilden dabei die Spiele der Talentschmiede.

Bis auf Weiteres gilt die Zuschauer-Regelung nur für die Begegnungen der Teams A und B. Bei diesen Spielen dürfen maximal 300 Zuschauer anwesend sein, die jedoch den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten haben. Ist dieser Abstand nicht möglich, so ist das tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zwingend erforderlich.

Beim Betreten der Sportanlage müssen sich die Zuschauer in eine Besucherliste eintragen, damit eine mögliche Rückverfolgung einer Infektionskette gewährleistet ist. Diese Daten werden für vier Wochen gespeichert und danach gelöscht.

Wichtig: Der TuS Haltern am See behält sich bei Missachtung der Maßnahmen vor, Zuschauer von der Anlage zu verweisen.

Einen Sonderfall stellen die Spiele der TuS-Junioren da. Dort gilt weiterhin und bis auf Weiteres die Regelung, dass lediglich die Mannschaften, sowie Begleitpersonen wie beispielsweise Eltern zugelassen sind. Diese müssen sich jedoch zwingend vorab bei den jeweiligen Trainer registrieren lassen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Hygiene-Konzept.

Das Hygiene-Konzept "Zuschauer" im Überblick:

TuS Haltern am See von 1882 e.V. Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen Testspiele

Bis auf weiteres sind die Zuschauerzahlen auf maximal 300 Personen begrenzt. Für Testspiele der Seniorenmannschaften Team A und Team B auf dem Gelände der Sportanlage “Stauseekampfbahn” gelten folgende Bestimmungen:

  • ●  vor und auf der Sportanlage sind der gebotene Mindestabstand von 1,5 m immer einzuhalten
  • ●  sollte der Mindestabstand nicht eingehalten werden können (z.B., beim Betreten und Verlassen der Anlage), muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
  • ●  beim Betreten der Sportanlage müssen sich die Zuschauer in eine Besucherliste eintragen, um eine mögliche Rückverfolgung von Infektionsketten gewährleisten zu können. Die erhobenen Daten werden für 4 Wochen gespeichert!
  • ●  das Vereinsheim, sowie die Geschäftsstelle bleiben bis auf weiteres geschlossenBei Missachtung der Maßnahmen behalten wir uns vor, Zuschauer von der Anlage zu verweisen!Für die Spiele der Jugendmannschaften auf dem Gelände der Sportanlage “Stauseekampfbahn” gelten separate Bestimmungen. Hier sind nur Mannschaften (Spieler, Trainer und Mannschaftsverantwortliche), sowie Begleitpersonen (z.B. Eltern) zugelassen, die ​vorab​ von den jeweiligen Trainern der Heim- und Gastmannschaft registriert wurden. Die Besucherlisten werden vorab per mail zur Verfügung gestellt und werden am Spieltag ausgefüllt mitgebracht.Ein Besuch der Jugendspiele ohne vorherige Registrierung bei den Trainern ist vorerst nicht möglich!

​Hygienebeauftragte Talentschmiede
Sven Weber (U14-U19): 017699206323
Daniel Haxter (Minis-U13): 017621165140

Hygienebeauftragte Senioren​:
Martin Reismann: 01713694049
Sascha Kopschina: 01737269141

Der geschäftsführende Vorstand


Mammutprogramm - Das sind die Spielpläne von Team A und B

Nachdem vor kurzem nur der Rahmenterminkalender bekannt war, sind nun die Spielpläne von Team A und B veröffentlicht. Während Team B bereits am 06. September in die neue Spielzeit startet, muss Team A eine Woche länger warten und ist erst am 13. September gefordert.

Spielplan Team A:

13. September - 15 Uhr - TuS Erndtebrück (Heim)
20. September - 15 Uhr - RSV Meinerzhagen (Auswärts)
24. September - 19 Uhr - Holzwickeder SC (Heim)
27. September - 15 Uhr - TSG Sprockhövel (Auswärts)
01. Oktober - 19 Uhr - TuS Ennepetal (Heim)
04. Oktober - 15 Uhr - SpVgg Vreden (Auswärts)
11. Oktober - 15 Uhr - Westfalia Rhynern (Heim)
18. Oktober - 15 Uhr - 1.FC Kaan-Marienborn (Auswärts)
25. Oktober - 15 Uhr - FC Gütersloh (Heim)
29. Oktober - 19 Uhr - SG Finnentrop/Bamenohl (Auswärts)
08. November - 14.30 Uhr - SC Preußen Münster II (Heim)
15. November - 14.30 Uhr - SG Wattenscheid (Auswärts)
29. November - 14.30 Uhr - FC Eintracht Rheine (Heim)
06. Dezember - 14.30 Uhr - ASC 09 Dortmund (Auswärts)
13. Dezember - 14.30 Uhr - SC Paderborn 07 II (Heim)
20. Dezember - 14.30 Uhr - SV Schermbeck (Auswärts)

31. Januar - 14.30 Uhr - Hammer SpVg (Heim)
07. Februar - 15 Uhr - Sportfreunde Siegen (Auswärts)
13. Februar - 15.15 Uhr - SC Westfalia Herne (Auswärts)
21. Februar - 15 Uhr - TSV Victoria Clarholz (Heim)
07. März - 15 Uhr - TuS Erndtebrück (Heim)
14. März - 15 Uhr - RSV Meinerzhagen (Auswärts)
18. März - 19 Uhr - Holzwickeder SC (Heim)
21. März - 15 Uhr - TSG Sprockhövel (Heim)
28. März - 15 Uhr - TuS Ennepetal (Auswärts)
01. April - 19 Uhr - SpVgg Vreden (Heim)
05. April - 15 Uhr - Westfalia Rhynern (Auswärts)
11. April - 15 Uhr - 1.FC Kaan-Marienborn (Heim)
15. April - 19 Uhr - FC Gütersloh (Auswärts)
18. April - 15 Uhr - SG Finnentrop/Bamenohl (Heim)
22. April - 19 Uhr - SC Preußen Münster II (Auswärts)
25. April - 15 Uhr - SG Wattenscheid (Heim)
02. Mai - 15 Uhr - FC Eintracht Rheine (Auswärts)
09. Mai - 15 Uhr - ASC 09 Dortmund (Heim)
16. Mai - 15 Uhr - SC Paderborn 07 II (Auswärts)
24. Mai - 15 Uhr - SV Schermbeck (Heim)
30. Mai - 15 Uhr - Hammer SpVg (Auswärts)
06. Juni - 15 Uhr - Sportfreunde Siegen (Heim)
13. Juni - 15 Uhr - SC Westfalia Herne (Heim)
20. Juni - 15 Uhr - TSV Victoria Clarholz (Auswärts)

Spielplan Team B:

06. September - 15 Uhr - IG Bönen (Heim)
13. September - 15 Uhr - TuS Wiescherhöfen (Auswärts)
20. September - 15 Uhr - BSV Roxel (Heim)
27. September - 15 Uhr - Werner SC (Auswärts)
04. Oktober - 15 Uhr - SV Drensteinfurt (Heim)
11. Oktober - 15 Uhr - SV Dorsten-Hardt (Auswärts)
18. Oktober - 15 Uhr - SV Herbern (Heim)
25. Oktober - 15 Uhr -  FC Viktoria Heiden (Auswärts)
07. November - 14.30 Uhr - SC Altenrheine (Heim)
15. November - 14.30 Uhr - SG Bockum-Hövel (Auswärts)
28. November - 14.30 Uhr - Borussia Münster (Heim)
06. Dezember - 14.30 Uhr - SG Borken (Auswärts)
12. Dezember - 14.30 Uhr - Westfalia Gemen (Heim)
20. Dezember - 14.30 Uhr - TuS Altenberge (Auswärts)

14. Februar - 15 Uhr - VfL Senden (Heim)
20. Februar - 15 Uhr - SV Eintracht Ahaus (Heim)
28. Februar - 15 Uhr - Vorwärts Wettringen (Auswärts)
07. März - 15 Uhr - IG Bönen (Auswärts)
13. März - 15 Uhr - TuS Wiescherhöfen (Heim)
21. März - 15 Uhr - BSV Roxel (Auswärts)
28. März - 15 Uhr - Werner SC (Heim)
01. April - 19 Uhr - SV Drensteinfurt (Auswärts)
05. April - 15 Uhr - SV Dorsten-Hardt (Heim)
11. April - 15 Uhr - SV Herbern (Auswärts)
17. April - 15 Uhr -  FC Viktoria Heiden (Heim)
25. April - 15 Uhr - SC Altenrheine (Auswärts)
02. Mai - 15 Uhr - SG Bockum-Hövel (Heim)
09. Mai - 15 Uhr - Borussia Münster (Auswärts)
16. Mai - 15 Uhr - SG Borken (Heim)
24. Mai - 15 Uhr - Westfalia Gemen (Auswärts)
30. Mai - 15 Uhr - TuS Altenberge (Heim)
06. Juni - 15 Uhr - VfL Senden (Auswärts)
13. Juni - 15 Uhr - SV Eintracht Ahaus (Heim)
20. Juni - 15 Uhr - Vorwärts Wettringen (Auswärts)


Start nach Maß - U19 feiert Doppelsieg

Neben den Senioren hat auch die Talentschmiede wieder gegen den Ball getreten. Allen voran die U19, die ebenfalls einen Testspiel-Wochenende hinter sich hat. Mit zwei Siegen startete die Truppe um Trainer Patrick Kemmerling perfekt in die Vorbereitung.

“Es war ein guter Auftakt in die Vorbereitung”, sagte Patrick Kemmerling und führte aus “Für viele war es ja auch tatsächlich das erste A-Jugendspiel über 90 Minuten. Die Jungs haben die Aufgaben, die wir ihnen gestellt haben, schon gut umgesetzt. Wir haben grundsätzlich schon viele gute Dinge gesehen, aber natürlich auch einige Dinge, die es in den kommenden Wochen zu verbessern gilt.”

Zum Auftakt gastierten die Junioren beim SC Velbert und konnten dort einen 2:0-Auswärtserfolg einfahren. Als Torschützen konnten sich Mustafa Ali und Yusuf Keskin eintragen. Bei Temperaturen über 30 Grad wurde die Partie zu einer wahren Hitzeschlacht, die der TuS aber letztlich verdient für sich entscheiden konnte.

Umso deutlicher wurde es jedoch am Sonntagvormittag. Im Heimspiel gegen den VfL Rhede führte die Kemmerling-Elf bereits zur Pause durch Tore von Noah Dornieden, Jo Kempe, Janus Scheele und Pablo Tenkhoff Otero mit 4:0 und hatten damit die Begegnung im Grunde schon entschieden. Doch auch im zweiten Durchgang ließen die Seestädter nicht nach und schraubten den Spielstand durch die Torschützen Torben Kranz, Niyazi Baysan und Hattricker Jos Krechting auf 9:1 hoch. Die Gäste hatten zum zwischenzeitlichen 1:6 verkürzen können.

Foto: Holger Lindner

Die nächsten Testspiele der U19 im Überblick (Anstoß immer 11 Uhr, außer gegen Senden):

08. August  – VfB Hüls (Heim)
09. August – 1.FC Gievenbeck (Heim)
15. August – SC Münster 08 (Heim)
16. August  – RW Ahlen (Heim)
22. August – TSC Eintracht Dortmund (Heim)
23. August – Grün-Weiß Nottuln (Auswärts)
29. August – Eintracht Rheine (Heim)
30. August, 10.30 Uhr – VfL Senden (Auswärts)


TuS überzeugt am Auftaktwochenende

Wären es Punktspiele gewesen, dann hätte der TuS Haltern am See an diesem Wochenende vier Zähler geholt. Mit gleich zwei Testspielen sind die Senioren gestartet und zeigten sich dabei in ordentlicher Frühform. Dem 2:0-Erfolg bei Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop folgte am Samstagnachmittag ein 2:2-Unentschieden gegen die U19 des Zweitligisten VfL Bochum.

 

Teutonia SuS Waltrop 0:2 (0:1) TuS Haltern am See

In einer überzeugenden ersten Halbzeit konnte der TuS schon früh in Führung gehen. Nach drei Minuten brachte Christoph Goos die Seestädter in Führung. Mit sechs Debütanten in der Startformation ließen die Gäste aber auch in der Folge nicht locker und erspielten sich zahlreiche Chancen. "Uns hat in der ersten Hälfte ein bisschen der Mut, die Überzeugung vor dem Tor gefehlt", bilanzierte Cheftrainer Timo Ostdorf, fügte aber im gleichen Atemzug an "Aber alles gut, dafür sind wir in der Vorbereitung, das bekommen wir noch hin.

In Durchgang zwei gestalteten die Hausherren aus Waltrop die Begegnung offener, was daran lag, dass die TuS'ler nah an der Belastungsgrenze agierten und nicht mehr mit letzter Konsequenz dagegenhalten konnten. Dennoch verteidigten sie ihr Tor mit aller Kraft und nutzten kurz vor Schluss ihre Chance. Nachdem kurz zuvor die Waltroper das 1:1 verpasst hatten, machte Julian Büscher in der 87. Spielminute den Deckel drauf. Timo Ostdorf zog nach der Partie ein positives Fazit und sagte: "In Anbetracht dessen, dass wir jetzt fast drei Monate kein Spiel gemacht haben, bei den Temperaturen, war ich mehr als zufrieden, gerade mit der ersten Halbzeit.

Mannschaft: Güzel - Michalak, Anhuth, Eisen, Weißbohn - Tural, Schorn, Büscher, Kaiser - Göcke, Goos

VfL Bochum U19 2:2 (2:1) TuS Haltern am See

Nach einer holprigen Anfangsphase, in der Bochum das Heft des Handelns klar in der Hand hatte, fand der TuS immer besser in die Partie und stellte die Truppe aus der U19-Bundesliga immer wieder vor Probleme. So war es auch nur folgerichtig, dass sich der TuS nach 26 Minuten für den Aufwand belohnte. Ein langer Diagonalball fand Stefan Oerterer am linken Strafraumeck. Halterns Torjäger kontrollierte die Kugel, hob den Kopf und fand am Elfmeterpunkt Enes Schick, der nur noch einschieben brauchte. In der Folge wurden die Bochumer wieder stärker und konnten einzelne Nadelstiche setzen. So dauerte es auch nur vier Minuten, ehe Bochums Henry Kree gleich drei Gegenspieler austanzte und Halterns Schlussmann Leo Backmann-Stockhofe keine Abwehrchance ließ. Kurz vor der Pause hatte dann Maxim Schröder seinen großen Auftritt und netzte zum 2:1 für die Hausherren ein.

In der zweiten Halbzeit wurden Chancen schließlich zur Mangelware. Die drückende Hitze von über 30 Grad machte beiden Mannschaften zu schaffen, was sich im Spielfluss widerspiegelte. Einer, dem schien das jedoch wenig anzuhaben. Patrick Brinkert, in der Pause für Luca Landewee gekommen, machte der Bochumer Hintermannschaft ordentlich Feuer untern Kessel und rannte Angriff auf Angriff. So war es auch er, der in der 65. Spielminute den Ball auf dem rechten Flügel erkämpfte und in die Mitte flankte. Dort waren sich Bochumer Torwart und Verteidiger nicht einig, sodass der Abpraller von den Händen des Schlussmannes über den Kopf des Verteidigers seinen Weg ins Tor fand. Diese Slapstick-Einlage war auch der Schlusspunkt der Begegnung.

Coach Sebastian Amendt blickte im Anschluss positiv auf das Spiel, wenn auch mit ein, zwei Anmerkungen und sagte: "Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden, weil wir auch in zwei unterschiedlichen Aufstellungen gespielt haben. Gerade was die Defensive angeht, war das ein großer Schritt. Am Ende war es ein gerechtes Ergebnis."

Aufstellung: Backmann-Stockhofe - Forsmann, Richter, Korczowski, Sandkühler - Lehmann, Landewee, Bernoth, Schick - Oerterer, Keller