Kontinuität an der Seitenlinie - Kornmaier und Bautz bleiben an Bord

Sie sind mittlerweile Institutionen im Verein und haben nun zugesagt, den Weg weiter mitzugehen. Sowohl Thorsten Kornmaier, als auch Oliver Bautz haben ihre Zusage für eine weitere Spielzeit in der Stauseekampfbahn gegeben und werden damit auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie von Team A stehen.

Während Co-Trainer Thorsten Kornmaier damit in seine achte Saison in schwarz-weiß gehen wird, ist die Spielzeit 2023/24 für Torwarttrainer Oliver Bautz sogar schon die 14. Runde, die er in der Seestadt verbringen wird. Beide Trainer waren damit sowohl in der Hochphase des Vereins, samt Aufstieg in die Regionalliga und Spielen gegen Schalke, Dortmund und Essen, als auch beim Neuaufbau seit 2020 fundamentale Säulen rund um die erste Mannschaft.

“Thorsten und Oliver sind seit Jahren feste Größen in unserem Verein und haben sich mit etlichen Erfolgen verdient gemacht”, urteilt Daniel Haxter, Abteilungsleiter Fußball und 2. Vorsitzender, über die beiden Übungsleiter und sagt “Auch in der schwierigen Zeit nach dem Rückzug aus der Regionalliga und dem Abstieg aus der Oberliga sind sie dem TuS treu geblieben und haben Verantwortung übernommen. Nun sind wir sehr froh, dass sie den eingeschlagenen Weg an der Seite von Lukas Große-Puppendahl weitergehen werden.”

Der Halterner Cheftrainer schlägt in eine ähnliche Kerbe und lobt sein Trainerteam in den höchsten Tönen: “Es ist ein super Zeichen und war mein ausdrücklicher Wunsch, dass das Trainerteam in der bestehenden Konstellation zusammenbleibt. Daher bin ich froh, dass die Jungs und auch ich persönlich in Zukunft weiterhin von Kornis und Olis Erfahrung profitieren können.”


Ab Februar: Kerstin Schemmer besetzt Geschäftsstelle

Gute Neuigkeiten für alle TuS'ler. Ab Anfang Februar ist die Geschäftsstelle des TuS in der Stauseekampfbahn wieder besetzt. Kerstin Schemmer unterstützt den TuS zukünftig ehrenamtlich und kümmert sich in den Geschäftsstellen-Zeiten hauptsächlich um die Anliegen der Mitglieder, sowie um administrative Aufgaben rund um die Fußball-Abteilung und den Gesamtverein.

Tobias Radas, 1. Vorsitzender des Gesamtvereins, freut sich über die Unterstützung und sagt: "Wir sind Kerstin sehr dankbar für die Unterstützung und freuen uns, dass wir den Mitgliedern, Partnern und Freunden des TuS Haltern am See zukünftig wieder eine kompetente Ansprechpartnerin in der Stauseekampfbahn anbieten können. Dies ist ein weiterer Schritt, um den Verein für die Zukunft bestmöglich aufzustellen und die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen."

Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle werden zukünftig montags, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, sowie donnerstags, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr, sein. Darüber hinaus kann man die Geschäftsstelle natürlich weiterhin über die Mail-Adresse info@tushalternamsee.de erreichen.


Trainerduo übernimmt zweite Mannschaft - Elvir und Edin Saracevic starten sofort

Der TuS Haltern am See hat wenige Tage nach dem Rückzug seiner zweiten Mannschaft aus der Bezirksliga die Nachfolge auf dem Trainerposten geklärt. Zukünftig werden Elvir und Edin Saracevic als Gespann die Geschicke der Westfalenliga-Reserve leiten. 

“Wir freuen uns sehr, mit Elvir und Edin Saracevic genau das passende Puzzlestück für die Neuaufstellung unserer zweiten Mannschaft gefunden zu haben. Beide Trainer verfügen über ein hohes Fußballfachwissen und haben bereits bei vergangenen Stationen gezeigt, dass sie Spieler entwickeln und ausbilden können. Ich wollte schon länger mit Elvir zusammenarbeiten und freue mich, dass es jetzt geklappt hat.“, erklärt Daniel Haxter, Fußballabteilungsleiter und 2. Vorsitzender, die Entscheidung.

Bei den neuen Übungsleitern ist die Freude groß, wie sie verraten. „Die Herausforderung, eine Mannschaft mit jungen Spielern und gestandenen TuS-Akteuren komplett neu aufzubauen hat uns sehr gereizt und uns in der Entscheidung bestärkt, die Aufgabe zu übernehmen“, so Edin Saracevic, der weiter ausführt: „Wir wollen unsere Erfahrung als Spieler und Trainer an die Jungs weitergeben und so den größtmöglichen Erfolg haben, auch wenn uns bewusst ist, dass es eine große Aufgabe werden wird.“

Elvir Sarasevic trainierte bis September 2021 den Bezirksligisten VfB Hüls, ehe er sich für eine Auszeit vom Cheftrainerposten zurückzog. In seiner aktiven Zeit spielte er unter anderem mehrere Jahre in der Oberliga Niederrhein für ETB Essen.


U13 brilliert in hochbesetztem Turnier und wird Dritter

Eine tolle Leistung hat die Mannschaft von Sebastian Amendt und Frank Frentrop am Wochenende bei den 1. JZL Masters gezeigt und sich gegen ein hochkarätiges Teilnehmerfeld durchsetzen können. In der Zwischenrunde am Samstag ließen sie Gegner wie den BSV Menden und die Sportfreunde Siegen in der Gruppe hinter sich und sicherten sich dank des Finalsiegs über den SC Wiedenbrück das Ticket für die Finalrunde am darauffolgenden Sonntag.

Dort setzten sie dann nochmal eine Schippe auf die Leistung vom Vortrag und beendeten ihre Gruppe mit 15 Punkten aus fünf Spielen und Siegen über die Teams von Schalke 04 und Rot-Weiss Essen. Während die TuS-Truppe im Viertelfinale dann die Oberhand über den SV Deutz behielt, fehlten im Halbfinale gegen den Hombrucher SV die Kräfte und das Spiel ging verloren. Dennoch belohnte sich das Team für die starke Leistung im Spiel um Platz 3 und wies dabei erneut den FC Schalke 04 in seine Schranken.


TuS Haltern am See zieht zweite Mannschaft zurück - Neuaufbau beginnt sofort

Der TuS Haltern am See hat seine zweite Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der Bezirksliga Staffel 11 zurückgezogen. Darüber hat der Verein den Staffelleiter am gestrigen Mittwochabend informiert.

“Trotz enormer Kraftanstrengungen im Verein und zahlreicher Unterstützung aus der ersten Mannschaft und den alten Herren ist es uns nicht gelungen, eine schlagkräftige Mannschaft für die Bezirksliga auf die Beine zu stellen”, erklärt Fußball-Abteilungsleiter Daniel Haxter die Entscheidung und führt aus “Darauf hatten interne und externe Faktoren Einfluss, die uns schweren Herzens dazu geführt haben, im Winter einen Cut zu machen und die Mannschaft zurückzuziehen. Das tut weh, weil ich hautnah erlebt habe, wie viel Herzblut das Trainerteam und die Mannschaft jede Woche auf den Platz gebracht haben, aber auch zu ihrem Schutz ist diese Entscheidung unumgänglich.”

Der bisherige Cheftrainer des Team B, Dirk Cholewinski, blickt auf die vergangenen Monate und sagt: “Es war von Anfang an klar, dass es ohne vernünftige Vorbereitung auf die Saison schwierig werden wird. Trotz eines ordentlichen Starts haben dann nach den ersten höheren Niederlagen aber leider einige Spieler zu schnell aufgegeben. Ab dann war es ein Kampf, jede Woche eine Mannschaft aufs Feld zu bringen. Am Ende muss man so ehrlich sein, dass die Qualität nicht gereicht hat. Nichtsdestotrotz wünschen Ralf und ich dem Verein natürlich alles Gute und das es in der kommenden Saison besser läuft.”

Ein Ende der zweiten Mannschaft beim TuS Haltern am See bedeutet dieser Entschluss nicht, wie Daniel Haxter ergänzt. “Wir starten ab sofort mit dem Neuaufbau für die kommende Saison in der Kreisliga A und sind uns sicher, dafür eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf die Beine stellen zu können”, so der 2. Vorsitzende. Über die zukünftige Personalaufstellung wird der Verein zeitnah informieren.

Dem bisherigen Trainerteam um Dirk Cholewinski und Ralf Groß dankt der TuS Haltern am See für die geleistete Arbeit und ihre Bereitschaft, die Mannschaft in einer schwierigen Ausgangslage übernommen und geführt zu haben. Für ihre sportliche und private Zukunft wünscht der Verein ihnen nur das Beste. 


Neujahrsempfang des TuS am 22. Januar

Liebe TuS'ler,

Wir blicken mit großer Vorfreude auf das Jahr 2023 und viele Herausforderungen und Projekte, die wir uns vorgenommen haben.

Im Endspurt des zurückliegenden Jahres konnten wir endlich einige infrastrukturelle Maßnahmen umsetzen und weitere auf den Weg bringen. Die Tribüne am Jugendstadion und der Spiel- und Sandplatz für die jüngsten TuS’ler waren dabei nur der Anfang. Auch der Kabinen-Neubau an der Stauseekampfbahn konnte vorangetrieben werden und ist dank des Förderbescheids des Landes NRW in greifbarer Nähe und soll den TuS zukunftsfähig aufstellen.

Neben den Fußballern, die nach dem Abstieg und Trainerwechsel mittlerweile wieder in ruhigeren Fahrwassern angekommen sind, begeistern insbesondere die Surf- und Tischtennis-Abteilungen des TuS immer mehr sportbegeisterte Menschen und zeigen, wie vielfältig der Sport nicht nur beim TuS, sondern in der gesamten Seestadt sein kann und sein sollte.

Um auch im kommenden Jahr anpacken und Dinge schaffen zu können, möchten wir gerne den Jahresauftakt zusammen mit euch feiern und uns nach langer Zeit wieder gemeinsam auf die kommenden Herausforderungen, Projekte und Ziele einstimmen.

Deshalb laden wir euch herzlich zu unserem Neujahrsempfang ein:

Wo? Stadtmühle Haltern, Zu den Mühlen 60, 45721 Haltern am See

Wann? 22. Januar 2023 um 11.00 Uhr

Für unsere Planung wäre es wünschenswert, wenn ihr euch bis zum 15.01.2023 unter der Mail info@tushalternamsee.de mit der Anzahl an Personen kurz anmelden könntet. Namen und Anzahl reichen dabei vollkommen aus. Wir freuen uns auf euch und hoffen, mit euch ins neue Jahr starten zu können.


U13 erobert den Borussia-Park

Tolles Erlebnis für die U13 des TuS: Im Rahmen der Initiative "Lernort Stadion" (www.lernort-stadion.de) besuchte die Mannschaft, angeführt von Trainer Sebastian Amendt, den Borussia-Park von Borussia Mönchengladbach. Neben verschiedenen Teambuilding-Maßnahmen und Aktionen durfte natürlich auch ein Rundgang durch das Bundesliga-Stadion nicht fehlen. Neben dem Presseraum und der Einrichtung der Polizeistelle im Stadion wurde auch der heilige Rasen besichtigt.


Weiterbildung: Nunzio Giustra erhält Trainer-B-Lizenz

Tolle Neuigkeiten aus der Seestadtschmiede: U12-Trainer und Jugendleiter U13 bis Minis, Nunzio Giustra, hat in der zurückliegenden Woche erfolgreich den Lehrgang zur B-Lizenz abgeschlossen und darf damit künftig Senioren bis zur Oberliga und Junioren unterhalb der Regionalliga trainieren.

Wir gratulieren dir herzlich zu diesem tollen Erfolg, lieber Nunzio!


TuS-Schiri Joseph Rerri erhält Schiedsrichter-Auszeichnung

Ehrenamt ist unbezahlbar. Einer von vielen Beweisen für diese Aussage beim TuS ist Schiedsrichter Joseph Oghenekevwe Rerri. Der Referee wurde für seine vorbildlichen ehrenamtlichen Leistungen im Schiedsrichterwesen vom FLVW und DFB geehrt. In der Begründung heißt es unter anderem: „Mit seiner stets hilfsbereiten Art unterstützt er die Förderung von jungen Schiedsrichtern. Er ist ein Paradebeispiel für Zuverlässigkeit und Aufrichtigkeit.“

Mit 693 Spielen als Schiedsrichter blickt Joseph schon jetzt auf eine bewegte Vita an der Pfeife zurück. Wir gratulieren dir von Herzen, lieber Joseph!

Du möchtest auch für den TuS Spiele leiten und Schiedsrichter werden? Oder bist es vielleicht schon? Dann melde dich gerne, wir suchen Verstärkung für unser Schiri-Team 🙌🏼